Wissensinsel III - Wasser und Umwelt

Klimawandel


Der Winter zieht sich zurück: Gebiete mit mehr als drei Schneetagen (mindestens 3 cm) im Januar

In den vergangenen 100 Jahren ist die Durchschnittstemperatur der erdnahen Lufthülle um 0,74 °C gestiegen. Die Erwärmung ist zu 90% menschengemacht. Sie wird mit dem vermehrten Ausstoß der so genannten Treibhausgase erklärt. Diese stammen hauptsächlich aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle und Erdöl. In Deutschland wird die Durchschnittstemperatur bis zum Jahr 2100 wahrscheinlich um weitere 2-3 °C steigen.

Jeder einzelne kann dazu beitragen, den Klimawandel zu bremsen:

  • Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel: Bahn statt Flugzeug, Bus statt PKW. Im Nahbereich ist das Fahrrad die beste Alternative.
  • Wechsel zu Stromanbietern, die erneuerbare Energien (z. B. Windkraft, Photovoltaik) bevorzugen.
  • Heizenergie durch bessere Isolierung von Gebäuden einsparen. Neubauten als Passivhäuser planen.
  • Umstellung auf energie-effiziente Geräte im Haushalt.
  • Kauf von Produkten aus der eigenen Region. Kurze Transportwege helfen Treibstoff zu sparen.

Die Ausstellungstafeln:

Klimawandel
Tafel III/5
Globale Klimafolgen
Tafel III/6
Regionale Klimafolgen
Tafel III/7
Klimasimulationen
Tafel III/8