Wissensinsel I - Wasser ist Leben

Gewässer bewerten

In Deutschland wird der Zustand der Gewässer regelmäßig kontrolliert. Dies ist wichtig, um Belastungen zu erkennen und wirksame Schutzmaßnahmen ergreifen zu können. Zur Bewertung gibt es unterschiedliche Kriterien: Die Gewässer werden nach der "Biologischen Gewässergüte", der "Chemischen Gewässergüte" und der "Gewässerstrukturgüte" untersucht und klassifiziert. Die Ergebnisse der umfangreichen Messprogramme werden regelmäßig in Gewässergüteberichten zusammengefasst und auf farbigen Gütekarten dargestellt.

Insgesamt sind die Gewässer in Deutschland sehr viel sauberer geworden. Alarmierend sind dagegen die Ergebnisse der Gewässerstrukturgütekarte – erstmals veröffentlicht 2002: Die einst weit verzweigten, gewundenen Flüsse und Bäche mit ihren ökologisch wertvollen Uferzonen und Auen sind größtenteils zu begradigten Kanälen ausgebaut worden. Mehr als 77 % aller Fließgewässer in Deutschland haben so schlechte Gewässerstrukturen, dass sie nicht mehr als ökologisch intakt gelten können.

Ausstellungstafeln und Exponate:

Wasserqualität
Tafel I/9
Gewässerzustand
Tafel I/10
Fließgrafik Biologische Gewässergüte
Tafel I/11
Fließgrafik Gewässerstrukturkarte
Tafel I/12